Spielplan

Company SIGA

Equilibrium

TanzTanz im August

"Equilibrium" von Company SIGA wird als Doppelvorstellung mit "7ways" von Geumhyung Jeong gezeigt

Zuschauerformate zu "Equilibrium"
Dance Circle: 27.08. | nach der Vorstellung | HAU3: Company SIGA & Geumhyung Jeong
Meet the Artists: 28.08. | nach der Vorstellung | HAU3: Company SIGA & Geumhyung Jeong

Stabiles Gleichgewicht? Gibt es nicht im physikalischen Universum – das Naturgesetz der Entropie führt Ordnung stets der Unordnung zu. Für die Übergänge, für Ordnung, Chaos und Neuordnung auch in einem gesellschaftlichen Sinne, interessiert sich der Choreograf Lee Jaeyoung: In "Equilibrium" testen zwei Tänzer ihre Konflikt- wie Ausgleichspotentiale. Sie bewegen sich drohend aufeinander zu, tauschen abschätzende Blicke, rasten mechanisch ihre Unterarme gegeneinander wie beim Rangkampf, dann fallen sie aus den Roboting-ähnlichen Bewegungen in eine stilisierte Battle und eine synchrone Crew-Choreografie, bevor das Kräftemessen von Neuem beginnt. Inspiriert vom Sci-Fi-Film "Equilibrium", in dem ein totalitäres Regime Kunst und Emotionen ahndet, und Jeremy Rifkins Buch zur Entropie, erforscht Lee Jaeyoung mit seiner Company SIGA hier Kampf wird Kooperation. Lee studierte Tanz und Choreografie am Seoul Institute of the Arts und an der Hansung Universität. 2009 wurde er von der Contemporary Dance Association of Korea zum besten Nachwuchschoreografen gekürt. 2013 gründete er die Company SIGA, die den zeitgenössischen Tanz erweitern möchte, auch um andere Kunstformen und Tanzstile. "Equilibrium" hatte 2014 Premiere beim SIDance Festival in Seoul und ist zum ersten Mal in Europa zu sehen.

Dauer: 20min

Unterstützt durch das Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus der Republik Korea, Korea Arts Management Service (KAMS) und Center Stage Korea (CSK).

Team

Choreografie: Lee Jaeyoung / Tanz: Lee Jaeyoung, Seo Ilyoung / Licht: Park Sungsu / Foto: Park Sangyun / Produktion: Company SIGA / Management: GWAK Ahram (SIDance Festival)

Termine

  • Vergangen
    Do 27.8.2015, 18:00 / HAU3
    Fr 28.8.2015, 18:00 / HAU3
    Sa 29.8.2015, 18:00 / HAU3

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Das HAU3 ist leider nicht barrierefrei. Das Theater ist über das Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung ist nach Absprache möglich. Damit wir unter diesen Gegebenheiten optimalen Service bieten können, wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...