Spielplan

Deborah Hay

As Holy Sites Go / Duet

Im Rahmen von “OUT OF NOW / DANCE ON Festival”

Tanz

50 Min.

As Holy Sites Go / Duet ist eine Choreografie und Regiearbeit der amerikanischen Tanzikone Deborah Hay für Jeanine Durning und Ros Warby, denen sie in langjähriger künstlerischer Praxis verbunden ist. Das Material für das Stück basiert auf Hays Score für das Solo No Time To Fly, das auch schon die Grundlage ihres Werkes Figure a Sea für das Cullberg Ballett bildete. Die Entscheidung, welches wesentliche choreografische Material sie aus As Holy Sites Go und No Time To Fly verwenden, liegt bei den Tänzerinnen selbst.“Diese Entscheidung […] erfordert katastrophische Akte der Wahrnehmung. Das Wort ‘Katastrophe’ ist hier auf den Umfang bisheriger Handlungsweisen bezogen, von denen sich die Tänzerinnen lösen müssen, um meine choreografische Regie umzusetzen. Es steht für einen Verlust von ungeheurem Ausmaß.” (Deborah Hay)
 

Team

Choreografie & Score: Deborah Hay / Lichtdesign: Tanja Rühl / Mit: Jeanine Durning und Ros Warby

Termine

  • Vergangen
    Sa 3.3.2018, 20:00 / HAU1

Credits

Adaption einer Auftragsarbeit der Forsythe Company für Motion Bank Premiere: 13. Oktober 2011, Frankfurt LAB, Frankfurt am Main.

DANCE ON ist eine Initiative der DIEHL+RITTER gUG, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union im Rahmen von DANCE ON, PASS ON, DREAM ON. Das DANCE ON Festival wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer.  

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...