Spielplan

FABRIKA / Ilya Gurin-Babayeu

Audiovisuelle Arbeiten

Geöffnet jeweils eine Stunde vor Veranstaltungen im HAU1

Installation

Ilya Gurin-Babayeu ist ein DJ, Musiker und Künstler aus Minsk, Belarus. In den letzten drei Jahren lag der Schwerpunkt seiner Praxis auf audiovisueller Medienkunst. Er ist Teil des Minsker Kulturzentrums FABRIKA (ehemals Emotion Factory). FABRIKA ist ein Ort in Minsk, an dem urbane Kultur geschaffen und entwickelt wird. Auf dem Gelände des ehemaligen Horizont-Fernsehgeräte-Werkes finden sich verschiedene Räume, in denen Ausstellungen, Filmvorführungen, Vorträge, Diskussionen, Konzerte und Raves stattfinden. Das Kulturzentrum ist ein zentraler Treffpunkt für kreative und aktive Minsker:innen, die hier gemeinsam Projekte entwickeln.
 

AKAB vol.1, 2019, 66 Min.
Mit der audio-visuellen Collage “AKAB” (All Kids Are Batched) setzt sich Ilya Gurin-Babayeu introspektiv mit dem Aufwach- sen in der postsowjetischen Gesellschaft in Belarus ausein- ander.

embryos XLP, 2020, 88 Min.
Auf dem Album “embryos XLP” setzt sich Gurin-Babayeu mit der Reflexion seiner Teilnahme an den Protesten in Belarus gegen den Ausgang der Präsidentschaftswahl im selben Jahr auseinander. Die audiovisuelle Videoarbeit ist eine Collage von Videos, die von ihm und seinen Minsker Freund:innen aufgezeichnet wurden. Einige der wichtigsten Videos wurden in der Yakuba Kolasa Straße gedreht, in der der Künstler lebte.

China in Flame (mit einem Soundtrack von Ilya Gurin-Babayeu), 2021, 31:55 Min.
Auf Einladung der Bildungsplattform “Skillbox” vertonte Ilya Gurin-Babayeu den früh-sowjetischen Animationsfilm “China in Flame” aus dem Jahr 1925. Eingeladene Künstler:innen vertonten wiederbelebte Kopien der vorrevolutionären und frühen sowjetischen Animationsfilme mit zeitgenössischer elektronischer Musik. “China in Flame” ist der erste sowjetische Animationsfilm, der in großem Umfang verbreitet wurde.

 

Termine

  • Vergangen
    Di 19.4.2022, 18:00 / HAU1
    Sa 23.4.2022, 18:00 / HAU1
    Di 26.4.2022, 18:00 / HAU1

Credits

Gefördert durch: Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), Goethe-Institut.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...