Spielplan

Gob Squad

Gob Squad’s Kitchen (You’ve Never Had It So Good)

Theater

Deutsch / Englisch / ca. 100 Min.

“If tomorrow I find somebody who is pretty much like me and I put her here to sing, she can be Nico while I go and do something else.”  – Nico

Gob Squad begeben sich auf eine Zeitreise in die New Yorker Kunst- und Underground-Szene der 60er-Jahre. Dabei versuchen die Performer:innen jeden Abend aufs Neue, frühe Warhol-Filme wie “Kitchen”, “Sleep” oder “Screen Test” zu rekonstruieren. Es entsteht eine interaktive Live-Film-Performance auf der Suche nach dem Hier und Jetzt und dem Original statt der Kopie. Nach zweieinhalbjähriger Pause kehrt die erfolgreiche Produktion nun ans HAU zurück.                                                                                                              

Andy Warhols frühe Filme, in denen “Superstars” ganz normale Dinge tun, sind die Inspiration für Gob Squads interaktive Live-Film-Performance. “Gob Squad’s Kitchen” macht Warhols ersten Tonfilm “Kitchen” von 1965 zum Ausgangspunkt und zur Projektionsfläche. Man sieht Menschen, die in einer Küche abhängen, viel mehr passiert eigentlich nicht. Dennoch bringt er die hedonistische experimentelle Energie der aufkommenden Popkultur perfekt auf den Punkt. Wie Edie Sedgwick, Factory-Superstar, im Film bemerkt: “Auch ich lebe meine Rolle – nur dass ich nicht genau weiß, was meine Rolle in diesem Film eigentlich ist.”
 
Mit dem Wissen von heute versuchen Gob Squad jeden Abend aufs Neue, frühe Warhol Filme wie “Kitchen”, “Sleep”, “Screen Test” u.a. zu rekonstruieren – in dem Glauben, die Essenz dieser Kunstwerke nur damit wirklich zu erfassen, indem man sich selbst in sie hinein begibt. Worüber haben die Leute 1965 geredet? Wie haben sie getanzt? War Feminismus schon Thema oder erst im Entstehen? Warum schien so viel möglich und vorstellbar? “Gob Squad’s Kitchen” ist eine Reise in die Vergangenheit und wieder zurück in die Zukunft. Eine Suche nach dem Authentischen, dem Hier und Jetzt, dem “wahren” Ich, dem “wahren” Du, eine Suche nach dem Original über die Kopie.
 
Mit fast 200 Aufführungen und Touren quer durch Europa, Singapur, Australien und die USA gehört “Gob Squad’s Kitchen” zu den erfolgreichsten Produktionen der Gruppe, wurde drei Wochen lang im Repertoire des Public Theatre in New York gezeigt und anschließend mit dem Drama Award for UNIQUE THEATRICAL EXPERIENCE 2012 ausgezeichnet.

Team

Konzept: Gob Squad / Von und mit: Johanna Freiburg, Sean Patten, Berit Stumpf, Sarah Thom, Bastian Trost, Simon Will, Sharon Smith, Nina Tecklenburg, Laura Tonke / Performer:innen Juni 2022: Berit Stumpf, Sarah Thom, Bastian Trost, Simon Will / Video: Miles Chalcraft (Martin Cooper) / Sounddesign: Jeff McGrory (Jeffrey Fisher) / Produktionsleitung und Dramaturgie: Christina Runge / UK Producer: Ayla Suveren / Tour, Bühnen-Manager: Sophia Simitzis, Tina Pfurr, Mat Hand / Design Assistent, Bühne: Chasper Bertschinger / Künstlerische Assistenz: Sophia Simitzis / Gob Squad Management: Eva Hartmann

Termine

  • Vergangen
    Do 10.11.2016, 20:00 / HAU1
    Fr 11.11.2016, 20:00 / HAU1
    Sa 12.11.2016, 20:00 / HAU1
    Fr 26.5.2017, 20:00 / HAU1
    Sa 27.5.2017, 20:00 / HAU1
    Di 5.12.2017, 20:00 / HAU1
    Mi 6.12.2017, 20:00 / HAU1
    Repertoire
    Sa 15.2.2020, 20:30 / HAU1
    Repertoire
    So 16.2.2020, 17:00 / HAU1
    Repertoire
    Di 7.6.2022, 21:00 / HAU1
    Repertoire
    Mi 8.6.2022, 21:00 / HAU1

Credits

Produktion: Gob Squad, Volksbühne im Prater Berlin, Donaufestival Niederösterreich, Nottingham Playhouse und Fierce! Gefördert durch: Fonds Darstellende Künste e.V., Arts Council of England. Gob Squad Arts Collective erhält Förderung im Rahmen des Konzeptförderungszeitraumes 2020–2023 des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...