Spielplan

Natasha A. Kelly

Schwarzer Feminismus

Buchpremiere mit Natasha A. Kelly und Emilia Roig (Gründerin & Geschäftsführerin Center for Intersectional Justice) in deutscher Sprache. Außerdem wird der Film “Sojourner“ von Cauleen Smith im englischen Original gezeigt.

Eintritt frei / Anmeldung bis zum 19.05.2019 unter tickets@hebbel-am-ufer.de / Nachträgliche Anmeldung ggf. an der Abendkasse

Dialog

Deutsch / Englisch / 90 Min.

“Schwarzer Feminismus” lautet der Titel des neuen Buches der Autorin, Kuratorin und Filmemacherin Natasha A. Kelly. Vor welchen Herausforderungen standen Schwarze Frauen: im Globalen Norden des 19. und 20. Jahrhunderts? Und was können wir heute von ihnen lernen? Der Band dokumentiert die Kontinuität dieser feministischen intellektuellen Tradition. Mit Beiträgen u.a. von Sojourner Truth, Angela Davis, bell hooks, Audre Lorde, Barbara Smith und Kimberlé Crenshaw, die zum Teil zum ersten Mal auf Deutsch erscheinen.                                                                                                                                                                          

Termine

  • Vergangen
    Mo 20.5.2019, 20:00 / HAU1

Credits

Eine Veranstaltung des HAU Hebbel am Ufer in Kooperation mit dem Unrast Verlag.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...