Spielplan

Ligia Lewis

A Plot / A Scandal

Tanz

Englisch / Mit deutschen Übertiteln / 80 Min.

Das englische Wort “plot” bezeichnet nicht nur die Handlung einer Geschichte, sondern je nach Kontext auch ein Stück Land. Zugleich steckt in diesem Begriff etwas Illegales, etwas die bestehende Ordnung Gefährdendes, was Ligia Lewis zu einer Auseinandersetzung mit dem Skandal als kulturelle Erscheinungsform hinführt. Skandale sind immer auch Störungsakte, die den Raum für Fantasie und Vergnügen öffnen können. In ihrer jüngsten Arbeit fragt Ligia Lewis, zu wessen Gunsten und auf wessen Kosten diese Art von Vergnügen stattfindet und wo die Verbindungslinien zwischen Skandal und Plot geschichtlich verlaufen. Die Choreografin und Tänzerin spinnt ein Netz aus anekdotischen, politischen, mythischen und historischen Narrativen – vom aufklärerischen Philosophen John Locke über Maria Olofa (Wolofa), eine Protagonistin des Sklavenaufstands von Santo Domingo im Jahr 1521, bis hin zu Lewis’ Urgroßmutter, eine Figur, die Lewis in ihrer Geschichte als Wegweiserin für den Widerstand benutzt. Wie so oft in Lewis’ Arbeiten entsteht auch in “A Plot / A Scandal” ein Raum voller Begeisterung, in dem Bilder entstehen, die einen Nachhall haben und mehr ausdrücken, als Sprache es vermag. Diese fantastisch-betörenden und oftmals unerträglich abstoßenden Bildwelten offenbaren das hohe formale Bewusstsein der Künstlerin.

Team

Konzept, Choreografie, künstlerische Leitung: Ligia Lewis / Performance: Ligia Lewis / Assistenz Choreografie, Performance: Corey Scott-Gilbert, Justin Kennedy / Recherche, Dramaturgie: Sarah Lewis-Cappellari / Recherche: Michael Tsouloukidse / Licht Design, Technische Leitung: Joseph Wegmann / Musikalische Komposition, Sounddesign: George Lewis Jr AKA Twin Shadow, Wynne Bennett / Ton: Manuel Pessoa de Lima / Bühnenbild: Ligia Lewis / Kostüme: SADAK / Bühnentechnik: Şenol Şentürk / Produktion, Administration: Sina Kießling / Produktion, Distribution: Nicole Schuchardt / Produktionsassistenz: Julia Leonhardt

Termine

  • Vergangen
    Premiere
    Do 20.10.2022, 20:30 / HAU1
    Fr 21.10.2022, 20:30 / HAU1
    Sa 22.10.2022, 20:30 / HAU1
Hinweis:

Im Anschluss an die Premiere am 20.10.: Dance with us! Party im CAN mit DJ Justin Kennedy

Im Anschluss an die Vorstellung am 21.10.: Artist Talk mit Ligia Lewis, Moderation: Sarah Lewis-Cappellari

Credits

Produktion: Ligia Lewis. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Ruhrtriennale, Arsenic – Centre d'art scénique contemporain Lausanne, Tanzquartier Wien, Kunstencentrum VIELNULVIER Gent, Kaserne Basel, The Museum of Contemporary Art Los Angeles, Walker Art Center Minneapolis. Gefördert durch: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit Unterstützung (Residenz) von: Callie’s, O Espaço do Tempo. Unterstützt durch: NATIONALES PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...