Spielplan
Fotografie aus der Vogelperspektive von einer Menschengruppe, die im Kreis auf Schlag- und Saiteninstrumenten musiziert. Sie stehen auf einem sandigen Platz neben bestellten Feldern, die von kleinen Mauern eingerahmt sind.
Fotografie von Personen vor einem Haus. Sie halten ihre Instrumente in der Hand und schauen in die Kamera.

Mazaher ist eines der wenigen Kollektive, das auch heute noch mittels Gesang, polyrhythmischer Percussion, Tambura-Laute und Tanz das historische Heilungsritual Zār in seiner Heimatstadt Kairo praktiziert. Mehrheitlich von Frauen aufgeführt und rezipiert, werden über die sich steigernde Dynamik der Musik spirituelle Erfahrungen ermöglicht. Innere Reinigung, Einklang mit sich selbst und Resilienzen sind Ziele von Zār. Dabei ist es eher als Community-Ritual denn nach westlichen Selbstoptimierungslogiken zu lesen.

Diese Veranstaltung ist kombinierbar mit “Fantasmagoria” von Philippe Quesne um 19:00.

Team

Bühnenmeister (HAU): Ruprecht Lademann, Tom Sattler / Bühnentechnik (HAU): Jörg Fischer, Dominik Stillfried / Beleuchtungsmeister (HAU): Marc Zeuske / Beleuchtungstechnik (HAU): Lea Schneidermann, Janek Haussner / Tontechnik (HAU): Matthias Kirschke, Rozenn Lièvre

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an Youtube übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Akzeptieren

Termine

  • Vergangen
    Do 2.3.2023, 20:30 / HAU1
Hinweis:

Im Anschluss im CAN: Dance with us! mit Marylou / Eintritt frei

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...