Spielplan

Atom™ / Max Loderbauer / Recent Arts / Javiera González / Aérea Negrot

Non Standard is the Standard

Musik

10 Jahre Non Standard Productions: Das Label von Tobias Freund feiert Jubiläum. Seit 35 Jahren in der experimentellen Elektroszene aktiv, arbeitet Freund bei den Releases seines Labels mit befreundeten Musikern zusammen – Kollaborationen, die ihnen einen Platz in der vordersten Reihe der zeitgenössischen elektronischen Musik gesichert haben. Non Standard Productions, der Name ist Programm: Freunds Absicht war es, eine Plattform für Produktionen zu schaffen, die sich herkömmlichen Standards entziehen. Das Label versteht sich als Ort eklektischer Experimente, deren Bandbreite von den Frequenzinterpretationen von MFP bis hin zu den Beat-Studien von NSI reicht, aber auch die freien Rhythmen von Margaret Dygas, die modulierten Tonleitern von Odd Machine, den eindringlichen Gesang von Javiera González und die audiovisuellen Performances von Recent Arts umfasst. Recent Arts, das Duo von Tobias Freund und Valentina Berthelon, ist heute eines der wichtigsten und persönlichsten Projekte auf NSP und erscheint wie die Quintessenz aus einem Jahrzehnt des Nonkonformismus und des Festhaltens an einem Humanismus, den ein Großteil der aktuellen elektronischen Musik vermissen lässt. Auch nach zehn Jahren hält Non Standard Productions unverändert an dem Ideal fest, dem es sich mit seinem Namen verschrieben hat, und weist der elektronischen Musik neue und ungewöhnliche Wege in die Zukunft.

Im Anschluss: Party mit DJ-Set von Aérea Negrot im WAU
 

Termine

  • Vergangen
    Sa 5.11.2016, 17:30 / HAU1

Credits

Musik von Recent Arts.
Musik von Atom™.
Musik von Max Lodenbauer und Tobias Freund.
Musik von Javiera González Musik von Aérea Negrot.

In Kooperation mit Non Standard Productions.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...