Spielplan

Roukiata Ouédraogo

Ouagadougou pressé / Ouagadougou in Eile

Im Rahmen des Festivals “Schlaflose Nächte: Burkina Faso zwischen Kultur und Revolution”

Theater

Französisch / 60 Minuten

Die Inszenierung “Ouagadougou pressé” ist ein Solo der Schauspielerin und Autorin Roukiata Ouédraogo. Sie erzählt aus dem Alltag einer jungen Frau aus Burkina Faso. Die Protagonistin lebt mittlerweile in Paris und träumt vor der Abreise in den Heimaturlaub von der Vergangenheit. Mit Situationskomik und Ironie thematisiert “Ouagadougou pressé” die sozialen Probleme des Landes. Gemeinsam mit Stéphane Eliard führt Ouédraogo Regie und spielt bis zu 15 Rollen.

Team

Von und mit: Roukiata Ouédraogo / Regie: Stéphane Eliard

Termine

  • Vergangen
    Deutsche Premiere
    Mi 16.11.2016, 19:00 / HAU3
    Do 17.11.2016, 19:00 / HAU3

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Das HAU3 ist leider nicht barrierefrei. Das Theater ist über das Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung ist nach Absprache möglich. Damit wir unter diesen Gegebenheiten optimalen Service bieten können, wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...