Spielplan

Jonas Staal & Jan Fermon

Collectivize Facebook

Eine vorgerichtliche Anhörung

Dialog

Englisch / 

Mit inzwischen mehr als zwei Milliarden Nutzer:innen beeinflusst Facebook unser soziales, ökonomisches und politisches Leben auf bisher unbekannte Weise. Facebook verletzt das Selbstbestimmungsrecht des:der Einzelnen auf mehrfache Weise. Das Unternehmen instrumentalisiert in neofeudaler Manier seine Nutzer:innen als Datenarbeiter:innen und verkauft ihre Informationen an Dritte. Das Netzwerk ist ein Bestandteil unterschiedlicher Überwachungsmaschinerien, die die Privatsphäre verletzen und demokratische Wahlen in unverhältnismäßiger Weise beeinflussen. Eines der jüngsten Beispiele dafür war Cambridge Analytica mit seiner Datenauswertung und den darauf aufbauenden zielgerichteten Kampagnen. Und nicht zuletzt hat Facebook bereitwillig autoritäre Regime wie die philippinische Duterte-Regierung beraten.

Im Rahmen des HAU-Festivals Spy on Me#2 – Künstlerische Manöver für die digitale Gegenwart – Onlineprogramm” veröffentlichten der Künstler Jonas Staal und der Anwalt Jan Fermon die Sammelklage, mit dem Ziel, Facebook in Gemeinbesitz zu überführen und es der Kontrolle seiner Nutzer zu unterstellen. Staal und Fermon laden dazu ein, sich ihrer Klage gegen Facebook anzuschließen, die im September 2020 in Genf beim Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen eingereicht werden soll.

Am 26.3.2020 um 19 Uhr fand der Launch der Kampagne statt. Ab diesem Moment sind alle Informationen zur Kampagne und der Möglichkeit, sich der Sammelklage anzuschließen sowie die Anklageschrift selbst online zu finden unter: collectivize.org. Hier geht es zur Einführung auf Youtube und HAU3000 (in englischer Sprache).

Am 9.6.2021 findet die vorgerichtliche Anhörung vor Ort und im Livestream im Theater Rotterdam statt. Mit Beiträgen von Quinsy Gario, Clara Balaguer, Jan Fermon, Jonas Staal u.a.  

“Collectivize Facebook” fördert die Fantasie, sich vorzustellen, wie Facebook – ebenso wie weitere multinationale Unternehmen – als gemeinschaftliches Eigentum im öffentlichen Interesse geleitet werden könnte.

Termine

  • Vergangen
    Kampagnen-Launch
    Do 26.3.2020, 19:00 / HAU4
    Mi 9.6.2021, 20:00 / HAU4

#Spy on Me #2 

Credits

Eine Auftragsarbeit des HAU Hebbel am Ufer. Produktion: Studio Jonas Staal & HAU Hebbel am Ufer. Gefördert im Rahmen von “Spy on Me #2 – Artistic Manoeuvres for the Digital Present”

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...