Spielplan

STO Union

HAU: OUT LOUD

Im Rahmen von “Spy on Me #4”

Kombi-Ticket: vier Vorstellungen für 40 €, ermäßigt 30 €

FilmInstallationNetzkunstPerformance

Deutsche Untertitel / Englisch / Ein- und Auslass jederzeit möglich

Simple Handzeichnung einer Gruppe von Menschen und Schaufensterpuppen auf einer Bühne. Teilweise sitzen und stehen sie gemeinsam in einem Kreis. Einige von ihnen sind schwarzgekleidete Bühnentechniker*innen. Auf dem Boden liegen Gegenstände wie ein Messer, eine Pflanze, ein Hut, zwei Bücher, ein Fächer. Es befinden sich links und rechts jeweils ein Huhn im Kreise der Partizipierenden. Im Hintergrund säumt der rote Bühnenvorhang die Szene ein.

Die menschliche Erfahrung durchläuft vom “Home Office” bis zum “Online-Theater” eine schwindelerregende Revolution voller Widersprüche, mit der die reale Welt nur mühsam Schritt halten kann. Die interdisziplinäre Kompanie STO Union (Kanada) kommt mit einer einfachen Frage in den historischen Theaterraum des HAU1 von 1908: Welchen Nutzen kann die Theaterarchitektur aus der Prä-Internetzeit heute noch für eine zunehmend gespaltene und durch weltweite Tragödien traumatisierte Öffentlichkeit haben? Mit den Mitteln von Videoinstallation, Live-Art, Musik, Performance, öffentlichem Engagement und KI-Ritual (UKAI Projects) bringt “HAU: OUT LOUD” das Publikum zusammen, um gemeinsam die Funktion dieses speziellen Orts in einer Welt voller Herausforderungen zu erkunden. Während eine Vielzahl von Erzählungen parallel existieren und es nicht den einen Ausweg gibt, ermöglicht die Produktion dem Publikum, sich frei in dem Gebäude zu bewegen und einen eigenen Weg einzuschlagen. Besonders bewegend wird diese Erkundung des HAU1 durch die Tatsache, dass sie die Rückkehr der Regisseurin Nadia Ross an das Haus darstellt, nachdem im Jahr 2020 eine geplante Gemeinschaftsarbeit am HAU aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste. Das HAU freut sich, STO Union im Rahmen von “Spy on Me #4” zu dieser spielerischen Erkundung öffentlicher und digitaler Räume als Schauplätze der gemeinschaftlichen Erholung willkommen zu heißen.

Team

Konzept, Regie, Performance: Nadia Ross / Künstlerische Mitarbeit, Bühne, hausinterne technische Leitung: Robert Scott / Technische Leitung: Christian Gagnon / Bühnenbild: STO Union / Lichtdesign: Sebastian Zamponi / Videos: Nadia Ross / Ton- und Musikkomposition: Claire Bestland / Kostüm (Performance): Andy Tait / Produktionsleitung: Nadia Ross / Produktionsassistenz: Renée Richard / Tourmanagement und Leitung Finanzen: Shauna Kadyschuk / Webmanagement, Grafikdesign: Bob Michek, South Hill Graphics / OUT LOUD Teilnehmer*innen Video: Rita Jain, Ruth Salmon, Marie-Hélène Debanné, Randolph McMillan, Michael and Lauren, James Wearne, Ilse Turnsen, Ingrid Snydal, Kerri Hodgins, Jill Rick, Agnes Krischel, Michael Clarke, Margery Leach, Renée Richard / K.I. Ritual: Ukai Projects (Entwicklung: Dan Tapper, K.I. Technik Berlin: Jerrold McGrath, Willem Deisinger)

Termine

  • Vergangen
    Premiere
    Fr 23.9.2022, 17:00 / HAU1
    Sa 24.9.2022, 17:00 / HAU1
    So 25.9.2022, 12:00 / HAU1
Zum Event auf HAU4
Hinweis:

Je halbstündige Live-Performances am Freitag und Samstag um 18:15 und 20:15 Uhr, am Sonntag um 13:30 und 15:30 Uhr.

Interaktives Material auf HAU4.

Lesen Sie hier ein Interview mit Nadia Ross (STO Union) und Nina Tecklenburg (Interrobang)

Credits

Produktion: STO Union. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer. Dank an und unterstützt durch: Canada Council for the Arts Unter Beteiligung der Regierung von Kanada und der Gemeinde La Pêche, Québec.

STO Union erkennt an, dass sich ihr Hauptsitz in Farrellton, Quebec, auf dem nicht abgetretenen und nicht aufgegebenen Gebiet der Algonquin Anishinaabe Nation befindet, deren dortige Präsenz seit jeher besteht.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...