Spielplan

The Mycological Twist / HAU

Quadrat Sampling E-Ecologies #2: Farming Simulator Brandenburg

Im Rahmen von “Play The Past. Ein Gaming-Fokus”

GameWorkshop

Englisch / 

Das in Berlin ansässige Duo The Mycological Twist lädt nach 2021 erneut zu einer Erkundungsreise ins HAU3 ein und veranstaltet dort gemeinsame Gaming Sessions von “Farming Simulator“, das in nur zwei Monaten drei Millionen Mal verkauft wurde. Die Gaming Session am 6.11. wird per Livestream auf HAU4 übertragen.

Im ersten Teil der fünfstündigen Tutorial- und Gaming-Session werden sich die Spieler*innen gemeinsam mit den Expert*innen Aurelia Moniak und Trakal auf einem virtuellen brandenburgischen Bauernhof aufhalten. Das Spiel und seine Umgebung werden mithilfe einer Reihe von Instrumenten der Feldforschung erkundet, die an eine digitale Landschaft angepasst werden. Nach einer gemeinsamen Pause werden in der Gaming Session Anne de Boer und Eloïse Bonneviot gemeinsam mit den Spieler*innen und Expert*innen während der spielerischen Bewirtschaftung des Bauernhofs über verschiedene Aspekte der heutigen Landwirtschaft und über die Auswirkungen der Industrialisierung auf den ländlichen Raum im Europa der Nachkriegszeit diskutieren.


Aurelia Moniak, geboren 1989 in Berlin, studierte Ernährungswissenschaften und Agrarmanagement und beschäftigt sich seitdem mit nachhaltiger Landwirtschaft sowie Agrarkommunikation. Sie arbeitete für verschiedene Akteur*innen der Branche – zwischen bäuerlichem Hof und Industriebetrieb, zwischen Lobbyverband und öffentlich-rechtlichen Medien. Dabei ist sie auf der Suche nach Konzepten und Innovationen, welche die Landwirtschaft für die Mehrheit verbessern und nicht nur für einige wenige. Und das abseits der gängigen Narrative, die in unserer Gesellschaft über die Landwirtschaft vorherrschen. 2022 gewann ihr Team bei DRIVE beta den VDAJ-Kommunikationspreis für das Youtube-Format “Hundert Hektar Heimat” (MDR/funk). 

Trakal (*1988, Dresden) ist Autor, Filmemacher und partizipativer Künstler. Durch Kollaboration, Rituale, geschichtliche Befragung und psychodynamische Prozesse untersuchen Trakals künstlerische Arbeiten post-sozialistische und neoliberale Subjektivierunsprozesse nach Autorität und Möglichkeiten von Widerstand und Kollektivität. Trakals Arbeiten waren unter anderem zusehen im Museum für Fotografie Berlin, Museum Folkwang Essen, Cinemateca Distrital Bogotá, Savvy Contemporary Berlin, Gegenwarten Festival Chemnitz, und der 7. Athen Biennale.

Termine

  • Vergangen
    Do 3.11.2022, 17:00 / HAU3
    Fr 4.11.2022, 17:00 / HAU3
    Sa 5.11.2022, 17:00 / HAU3
    So 6.11.2022, 17:00 / HAU3
    So 6.11.2022, 20:00 / HAU4
Zum Event auf HAU4
Hinweis:

3.–6.11., 17:00–22:00 / HAU3: Tutorial und Gaming-Session / Anmeldung unter anmeldung@hebbel-am-ufer.de

6.11., 20:00 Livestream auf HAU4

Credits

Produktion: The Mycological Twist und HAU Hebbel am Ufer. Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Teil der Berlin Science Week.

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Das HAU3 ist leider nicht barrierefrei. Das Theater ist über das Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung ist nach Absprache möglich. Damit wir unter diesen Gegebenheiten optimalen Service bieten können, wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...