Spielplan

Vanishing Twin / Masma Dream World

Konzert

DJ-Set: Marylou (Morphine)

Musik

Foto der Band Vanishing Twin: Fünf Personen schauen in Richtung Kamera, verschiedene geometrische Formen finden sich bei den Personen und im Hintergrund wieder.
Foto von Devi Mambouka, aka Masma Dream World, mit aufwändigem Kleid und silberner Kette.

Die in London beheimatete Band Vanishing Twin wirkt mit ihrem retrofuturistischen Sound auf den ersten Blick anachronistisch, fast wie aus der Zeit gefallen. Dabei entpuppt sich dieser elegant in Klang formulierte Eskapismus, bestehend aus fein flirrenden Synthesizern, einem Jazzschlagwerk, das die Schwerkraft außer Kraft zu setzen scheint, Afrofunk-Gitarren, Flöten-Sprengseln, Tropicalia-Versätzen und dem hypnotisierenden Timbre von Sängerin Cathy Lucas als ein zeitloser Trip durch diverse Musikströmungen, der sich schlussendlich in Zeitlosigkeit manifestiert. Im Oktober erscheint das neues Album “Ookii Gekkou” − japanisch für “Großes Mondlicht”.

Devi Mambouka verknüpft als Masma Dream World musikalische Einflüsse ihrer afro-asiatischen Herkunft mit klangtherapeutischen Ansätzen und ihrer künstlerischen Praxis als Butoh-Tänzerin zu einem global vibrierenden Sound. Dafür setzt sie steigernde Loops aus Elektronik, massiven Bässen, sich überlagernden Sprechgesängen und Field Recordings ein, die ihre Hörer:innen regelrecht in Trancezustände versetzen.

DJ-Set: Marylou (Morphine)

Termine

  • Vergangen
    Mo 15.11.2021, 20:00 / Kesselhaus in der Kulturbrauerei
Hinweis:

Aufgrund von Verzögerungen der Bauarbeiten im HAU2 kann das Konzert dort leider nicht stattfinden und wird auf den 15.11. ins Kesselhaus verschoben.

Ab dem 15.11.21 gilt auch in unseren Häusern bis auf Weiteres die 2G-Regel für alle Personen ab 18 Jahren. Damit setzen wir einen Beschluss des Berliner Senats um. Unser aktuelles Hygienekonzept können Sie hier nachlesen. Sollten Sie bereits Tickets für eine Veranstaltung erworben haben, aber nicht die 2G-Voraussetzungen erfüllen, erstatten wir Ihnen den Kaufpreis selbstverständlich zurück. Bitte wenden Sie sich dafür per Mail an service@hebbel-am-ufer.de.

Für diese Veranstaltung haben wir die Ticket-Kapazität aufgestockt und unseren Bestuhlungsplan im Einklang mit dem aktuell geltenden Hygienerahmenkonzept von Schachbrett zu voller Besetzung geändert. Das Tragen einer Maske (medizinisch oder FFP2) ist dabei auch am Platz während der gesamten Veranstaltung verpflichtend. 

Spielorte

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...