Spielplan

Laurent Chétouane

M!M

Tanz

50 Min.

Ein Duo für Matthieu Burner und Mikael Marklund untersucht die choreografische Geste im Verhältnis zum Konzept der Freundschaft – nicht nur aus der Perspektive einer privaten und intimen Beziehung, sondern auch im Hinblick auf seine politische Dimension. Für Jacques Derrida könnte ein Denken der künftigen Freundschaft und der Freundschaft gegenüber der Zukunft – als Denken des “Vielleicht” – das einzig mögliche Denken des Ereignisses auf den Weg bringen. Wie ließe sich das “Demokratische” organisieren, ohne aus einer Perspektive des Konflikts zu operieren?
French Friends

performing at HAU

im Rahmen der TRANSFABRIK

Produktion: Laurent Chétouane im Rahmen des Projekts TRANSFABRIK. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Theater Bremen und Kampnagel Hamburg. Gefördert durch die Basisförderung Berlin / Regierender Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Dock11/*****Eden Berlin.

Team

Tanz:: Matthieu Burner, Mikael Marklund / Choreografie:: Laurent Chétouane / Kostüme:: Sophie Reble / Dramaturgie:: Leonie Otto / Licht:: Stefan Riccius / Assistenz:: Leonie Rodrian

Termine

  • Vergangen
    Di 7.5.2013, 20:00 / HAU1
    Mi 8.5.2013, 20:00 / HAU1

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. AKTUELL IST DER LIFT LEIDER DEFEKT. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden.  Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...